top of page
DGBV - Herzlich Willkommen. Schön, dass Sie da sind!

Herzlich willkommen

SCHÖN, DASS SIE DA SIND!

WAS IST DIE DGBV?

Die DGBV bringt Menschen zusammen, die sich an unterschiedlichen Stellen mit der Bildungssteuerung befassen, und bietet ein Forum für Austausch und Vernetzung.

Die DGBV richtet sich an unterschiedliche Akteur*innen:​

Personen aus der Bildungsverwaltung einschließlich der kommunalen Schulträger, der Verantwortlichen in den Kammern und Berufsverbänden im Bereich der Beruflichen Bildung bis hin zu den Hochschulverwaltungen,

Personen aus der Bildungspolitik,

Personen aus der Bildungsforschung und

Personen in bildungspraktischer Steuerungsverantwortung.

Im Austausch dieser unterschiedlichen Perspektiven geht es vor allem um die Frage, wie Bildung gestaltet werden kann, um die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft zu ermöglichen.

shutterstock_513679195_lang_hoch_edited.jpg

AKTUELLES

8. „SANKELMARKER GESPRÄCH“

Das „Sankelmarker Gespräch“ findet vom 7. Juni 2024, 13.00 Uhr bis 8. Juni, 13.00 Uhr im Seminaris CampusHotel Berlin statt.

 

Professionalisierung von Lehrkräften in Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche

Das ist das Thema des 8. „Sankelmarker Gesprächs“ zur Lehrerbildung.

 

Die „Sankelmarker Gespräche“ zur Lehrerbildung bieten den Teilnehmenden die Möglichkeit, grundlegende Fragen der Lehrerbildung und des Lehrer*innenberufs mit Expertinnen und Experten zu diskutieren und sich einzubringen. Damit verbunden ist das Ziel, dass sich aus den verschiedenen Diskussionen Handlungsperspektiven ableiten lassen.
Die Veranstalter, das IPN und die DGBV, freuen sich, wenn Sie den Termin schon einmal notieren würden.

Mehr Informationen finden Sie hier  ❯

Zum Online-Anmeldeformular  ❯

Reservierungsformular für das Hotel  ❯

NEUER VORSTAND DER DGBV
Neuer Vorstand der DGBV 2023_edited_edit

Zur Vorsitzenden wurde Martina Diedrich (4.v.l.) gewählt, stellvertretende Vorsitzende ist Jana Marth (3.v.l.). Weiter sind im Vorstand Siegfried Arnz (5.v.l.), Kai Maaz (2.v.l.), Susanne Thimet (1.v.l.) und Frank Wagner (6.v.l.).

shutterstock_772364608_lang_original_edited.jpg

PANORAMA

Hier finden Sie Beiträge anderer Redaktionen zu
aktuellen Themen aus dem Bereich Bildung
BÜRGERRECHT AUF BILDUNG

(Kein) Aufstieg durch Bildung? Bildung ist Bürgerrecht! Gemeinsames Bildungsmanifest mit Empfehlungen und Forderungen für eine gerechtere Bildungspolitik an Familienministerin Paus übergeben.

Bildungsungerechtigkeit grassiert. Nach wie vor hängt Bildungserfolg in Deutschland maßgeblich von der Herkunft der Eltern und dem sozialen Hintergrund ab. Um das zu ändern und mehr Chancengerechtigkeit zu gewährleisten, braucht es die gemeinsame Kraftanstrengung von Staat und Gesellschaft – und zwar von Anfang an.

Zum Artikel der ZEIT-Stiftung  

BILDUNGSVERWALTUNG IN DEUTSCHLAND

Neue Wege der Zusammenarbeit für die digitale Transformation.

Die digitale Transformation ist ein institutionenübergreifendes Thema, das sich nur in Kooperation von Schulen, Schulträgern und Schulaufsichten bearbeiten und gestalten lässt. Unterschiedliche Abläufe, Strukturen und Systemlogiken sowie die Schul- und Unterrichtsentwicklung müssen in einer Kultur der Digitalität sinnvoll und pädagogisch zielführend zusammenwirken.

Zum Artikel des Forum Bildung Digitalisierung e.V.  

PODCAST REIHE "SITZENBLEIBEN"

Spezialsendung zu ChatGPT & Co in der Bildung.

Wie verändert KI die Abläufe bei Hausaufgaben oder Prüfungen? Wie kann sie Unterricht erweitern? Wo muss der Datenschutz ansetzen? Wie müssen Schüler*innen und Lehrkräfte beim Einsatz von KI unterstützt werden? Das sind nur einige der vielen Fragen, die sich stellen und die in einer Spezialsendung der Podcast-Reihe „Sitzenbleiben“ beleuchtet werden.

Zum Podcast des Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation  

SOZIALE UNGLEICHHEIT AN SCHULEN

Professor Kai Maaz über Ungerechtigkeit und fehlende Kohärenz im deutschen Bildungssystem.

In Deutschland wirkt sich die soziale Herkunft stärker auf den Bildungserfolg aus als anderswo. Warum sich dieses Problem hierzulande so schwer lösen lässt und wo man ansetzen muss, erklärt Professor Kai Maaz, geschäftsführender Direktor des DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, im Interview.

Zum Interview der Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken gemeinnützige GmbH  

DGBV - Rubrik: Über die DGBV, Vorstand und Beirat

ÜBER DIE DGBV

Gegründet 1979, ist es seit nunmehr über 40 Jahren das Anliegen der DGBV, Menschen an unterschiedlichsten Positionen in Verantwortung für die Bildungssteuerung zusammenzubringen. Die DGBV ist als gemeinnütziger Verein organisiert. Gern können Sie dem Verein beitreten.

  Positionspapier

VORSTAND

Vorsitzende: Dr. Martina Diedrich, Direktorin am Institut für Bildungsmonitoring und Qualitätsentwicklung (IfBQ), Hamburg. E-Mail: martina.diedrich@ifbq.hamburg.de

Stellvertretende Vorsitzende: Jana Marth, Schulrätin und stellvertretende Referatsleiterin der Schulaufsicht in Berlin-Neukölln. E-Mail: jana.marth@senbjf.berlin.de

Siegfried Arnz; Abteilungsleiter a.D., Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Berlin. E-Mail: siegfried.arnz@gmail.com

Prof. Dr. Kai Maaz, Geschäftsführender Direktor des DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Berlin. E-Mail: k.maaz@dipf.de

Prof. Susanne Thimet, Direktorin des Seminars für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte Karlsruhe (Berufliche Schulen). E-Mail: susanne.thimet@seminar-bs-ka.kv.bwl.de

Frank Wagner, Schulleiter der Gebrüder-Grimm-Schule in Hamm. E-Mail: f.wagner@grgg.schulen-hamm.de

Vorsitzender: ​Klaus Karpen, Ministerialdirigent a. D., ehemaliger Abteilungsleiter im Schulministerium des Landes Schleswig-Holstein und Vorsitzender des Schulausschusses der KMK, Kiel. E-Mail: klaus.karpen@t-online.de

BEIRAT

Beigeordneter: Klaus Hebborn, Leiter a.D. des Dezernats Bildung, Kultur und Sport des Deutschen Städtetags, Köln​

Achim Meyer auf der Heyde, Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks (DSW) a.D.

Werner van den Hövel, Ministerialdirigent a. D., ehemals Abteilungsleiter im Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen​

Dr. Julia Hugo, LMU München

Dr. Karin Oechslein, Direktorin des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) a.D., München

Heidi Weidenbach-Mattar, ehemalige Ständige Vertreterin des Generalsekretärs der Kultusministerkonferenz, Bonn​​

​Prof. Dr. Reinhold Weiß, Vizepräsident a.D., Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Bonn

DGBV - Mitglied werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Mitglied werden

Wir freuen uns über Ihr Interesse

Der DGBV können sowohl Einzelpersonen als auch Organisationen beitreten. Der Jahresbeitrag beträgt für Einzelmitglieder 60 Euro; für Personen in Ausbildung und auf halben Stellen 30 Euro; für korporative Mitglieder 120 Euro.

Mitgliedsbeiträge werden für alle Personen fällig, die zum 01.08. eines Jahres Mitglied bei der DGBV sind. Kündigungen zum Ende des laufenden Jahres können bis zum 30.11. schriftlich dem Verein mitgeteilt werden.

Mitglied werden
bottom of page